Wir entwickeln unsere interaktiven Workshops und Trainings auf Grundlagen verhaltensökonomischer Erkenntnisse und unseren Erfahrungen von effektiven Methoden für die jeweilige Zielsetzung.

Unser umfassendes Angebot an interaktiven Workshops und Produkten ist darauf ausgerichtet, systemische und individuelle Veränderungen voranzutreiben. Wir legen den Fokus darauf, Prozesse und „Spielregeln“ so zu verändern, dass Mitarbeitende für den Erfolg geschult werden.

Mitarbeitende und Führungskräfte lernen, die Prozesse zu leben, welche nachhaltige Veränderungen bringen und die Kultur prägen.

Themen & Inhalte

  • Unconscious Bias
  • Feminine Entrepreneurial Mindset
  • Inclusive Leadership
  • Conflict Management
  • Diversity & Inclusion Strategy
  • Analysis & Audit
  • Female Networks
  • Mentoring
  • Sponsorship
  • Female Networks
  • Outstanding Customer Support
  • Female Leaders Circle
  • Female Talent Workshops
  • Individual OKRs & careerplanning
  • Goalsetting
  • Speaking
  • Code of conduct

“Die Reduzierung der Auswirkungen versteckter Präferenzen auf Personalentscheidungen ist einer der wichtigsten Faktoren, um den Anteil von Frauen in den Führungsteams von Unternehmen zu erhöhen.“- Linda Dauriz, Partnerin, McKinsey

Unconscious Bias Training


Unconscious Bias = Unbewusste Vorurteile, Voreingenommenheit. Unconscious Biases sind soziale Stereotypen über bestimmte Gruppen von Menschen.

Jeder Mensch hat unbewusste Überzeugungen, und diese Vorurteile resultieren aus der Tendenz, soziale Welten durch Kategorisierung zu organisieren. Wir stecken beispielsweise die wahrgenommene Welt in Schubladen, um schneller auf neue Informationen reagieren zu können. Bestimmte Szenarien können dabei unbewusste Einstellungen und Überzeugungen aktivieren.

Diese Voreingenommenheit existiert vor allem zwischen Frauen und Männern, da diese in den Grundpfeilern der Gesellschaft verankert sind. Diese tradierten Vorstellungen gilt es aufzubrechen.

Unsere Trainings zu Unconscious Bias sind so gestaltet, dass sie ein Grundverständnis vermitteln und Awareness schaffen für die eigenen Blind Spots. Stereotypen können nicht gelöscht werden – sollen sie auch nicht. Es geht vielmehr um das Verständnis davon, wie sie wirken und vor allem darum, Prozesse und Strukturen zu gestalten, sodass die Konsequenzen von diesen Voreingenommenheiten so klein wie möglich sind. Wir erarbeiten gemeinsam praktikable Lösungen. Wir nutzen verhaltensökonomische Erkenntnisse, verändern auch Prozesse und Verhaltensdesigns und unterstützen unsere Trainings mit Follow-Ups und Iterationen. So gestalten wir Erfolg!

Durch unbewusste Vorurteile in Beurteilungsprozessen besteht die Gefahr, dass vor allem Frauen in ihren Karrieren bereits bei der Auswahl und anschließend bei der Bewertung und Beförderung benachteiligt werden.

Die Workshops haben zum Ziel, dass eine inklusivere Kultur hinsichtlich Anstellungen und Beurteilungen gefördert und so der Grundstein für einen höheren Anteil von Frauen auf allen Ebenen gelegt wird.

Vor allem für Mitarbeitende, die an Personalentscheidungen beteiligt sind, ist das Unconscious Bias-Training zielführend, um die Grundlage für eine inklusive Unternehmenskultur zu schaffen.

Durch Trainings und die Schaffung von mehr Bewusstsein über vorherrschende Verzerrungen, lassen sich Situationen häufiger identifizieren und Vorurteile verringern. Dies ist die Basis für mehr inklusive Diversität im Unternehmen.

Zudem bedarf es einheitlicher Prozesse, um nachhaltig gerechtere Entscheidungen zu treffen.

Die Mitarbeitenden

  • lernen, was unbewusste Voreingenommenheit ist.
  • erfahren, warum und wofür Vorurteile auch gut sind und woher sie stammen.
  • erlangen Kenntnisse darüber, wie Vorurteile wirken, insbesondere auf Hiring-Prozesse und Karriereplanung.
  • entwickeln in Kleingruppen, welche Vorurteile vor allem über Frauen und Männer vorherrschen.
  • erarbeiten interaktiv umsetzbare Lösungsansätze.

Feminine Entrepreneurial Mindset


Ein „Feminine Mindset“ neigt dazu, mehr soziale Gruppen zu berücksichtigen, wenn es um die Herstellung neuer Produkte geht. Aber Innovation geschieht nicht nur dadurch, dass man mehr Diversität bietet oder mehr Frauen einstellt. Es reicht nicht aus, Frauen im Unternehmen bzw. an diesen Orten zu haben. Sie und letztlich jeder brauchen das richtige Umfeld, um innovativ zu sein. Ein Arbeitsumfeld, in dem sie ihr bestes Selbst sein können, in dem sie selbst lernen, sich selbst managen, sich selbst erschaffen und (das ist das schwierigste) Selbststarter sein können, anstatt zu warten, bis sie an der Reihe sind.

Eine unternehmerische Denkweise hilft uns, vorwärts zu denken, im Rahmen unserer Möglichkeiten vorwärts zu kommen, uns zu verbessern und Probleme zu lösen und widerstandsfähig zu sein, wenn es um Herausforderungen geht, da diese eher als natürlich und lösbar empfunden werden.

Mehr im Artikel „Count on women when it comes to fostering entrepreneurial mindset“

"Sich weiterzuentwickeln, ist in einer sich wandelnden Arbeitswelt für alle notwendig."- Christiane Funken, Soziologieprofessorin und Autorin „Sheconomy“

Female Leaders Circle


Wir haben einen einzigartigen Circle entwickelt, der weibliche Nachwuchsführungskräfte gezielt stärkt und fördert.

Mit unserer Expertise und unseren Erfahrungen haben wir ein Programm gestaltet, das Frauen nachhaltig in der Karriere weiterbringt: Über einen Zeitraum von vier bis sechs Monaten können wir bestmöglich unterstützen, um die passende und nachhaltige Weiterentwicklung zu bieten.

Ein Female Leaders Circle hat 2019 bei CoWomen stattgefunden.

Masterclasses
Workshops mit Fachwissen von Trainer*innen und praktischen Übungen.

Accountability mit Follow-Up-Session
Regelmäßige Follow-Ups finden digital statt, so dass eine Teilnahme von überall möglich ist.

Frühstück & Accountability Group
Frühstücke an ausgewählten Montagen, um zusammen mit der gesamten CoWomen Community zu frühstücken, sich gezielt und angeleitet über Fortschritte auszutauschen und mit Inspiration in die Woche zu starten.

Mitgliedschaft CoWomen Community
Frauen sind Teil der CoWomen Community und können an weiteren Events teilnehmen, erhalten Zugang zum digitalen Mitgliederbereich und den besonderen Angeboten. Das Beste: Der Mitgliedernewsletter!

Begleitung
Während des gesamten Circles stehen wir als Begleitung zur Seite.

Der Circle findet in der Regel bei CoWomen in Berlin-Mitte statt: Dem Community Club & Coworking Space für Frauen. Hier finden sie den Raum, die Atmosphäre, Energie und das Netzwerk, um sich zu entfalten.

Wir bringen den Circle auch zu euch! Wir kommen regelmäßig in eure Räumlichkeiten und bringen unsere Methoden und Trainer mit.

Female Talent Workshops


Frauen einen eigenen Raum geben und zu einem gezielten Austausch anzuregen, fördert das Gefühl der Zugehörigkeit, der Sichtbarkeit und des Gehörtwerdens.

Wir bieten Formate wie Workshops oder Dinner mit Kurzimpulsen zu Themen wie Work-Life-Integration oder Karriereplanung.

Zielsetzung ist die effektive Vernetzung der Frauen. Zudem gewinnen wir Erkenntnisse über den aktuellen Stand und die Situation der Frauen im Unternehmen und deren Sichtbarkeit. Wir eruieren das weibliche Potenzial.

Ergebnis ist ein mbf-Kurzkonzept mit Handlungsempfehlungen, um für Frauen als Arbeitgeber attraktiv zu bleiben und mehr Frauen auf alle Führungsebenen zu bringen. Das Female Talent-Format gibt Frauen in Ihrem Unternehmen eine besondere Stimme und einen eigenen Raum.

Wir haben die Lösung für euer Unternehmen!

Mit Erfahrung und Expertise finden wir die Trainings, die euch weiterbringen.

Kontakt

Unconscious Bias Training


Unconscious Bias = Unbewusste Vorurteile, Voreingenommenheit. Unconscious Biases sind soziale Stereotypen über bestimmte Gruppen von Menschen.

Jeder Mensch hat unbewusste Überzeugungen, und diese Vorurteile resultieren aus der Tendenz, soziale Welten durch Kategorisierung zu organisieren. Wir stecken beispielsweise die wahrgenommene Welt in Schubladen, um schneller auf neue Informationen reagieren zu können. Bestimmte Szenarien können dabei unbewusste Einstellungen und Überzeugungen aktivieren.

Diese Voreingenommenheit existiert vor allem zwischen Frauen und Männern, da diese in den Grundpfeilern der Gesellschaft verankert sind. Diese tradierten Vorstellungen gilt es aufzubrechen.

Es existieren Studien, dass Trainings zu Unconscious Bias nicht den gewünschten Effekt haben. Wenn die Trainings Veränderungen bringen, dann können wir damit auch was erreichen! Wir nutzen verhaltensökonomische Erkenntnisse, verändern auch Prozesse und Verhaltensdesigns und unterstützen unsere Trainings mit Follow-Ups und Iterationen. So gestalten wir Erfolg!